Reisetipps: Köln Dom, Altstadt, Museen & Brauhäuser

Die Rheinmetropole hat viel zu bieten. Allem voran natürlich mit dem Kölner Dom als Wahrzeichen der Stadt, und dem Karneval, der jedes Jahr das Leben der Kölner auf den Kopf stellt.

Egal ob ihr nur ein paar Stunden in Köln verbringt, oder sogar mehrere Tage Zeit habt, hier findet ihr die besten Tipps für den Besuch in der Domstadt.

Was gibt es in Köln zu sehen?

Es gibt viel zu tun in Köln. Sehenswürdigkeiten, Museen, Theater und natürlich die Brauhauskultur sollte sich der Köln Besucher nicht entgehen lassen.

Aber auch abseits der Highlights gibt es immer wieder besondere Ecken in der Stadt, wo ihr einfach nur nett rumsitzen könnt, oder die Aussicht genießen könnt.

Das gehört nämlich zum rheinischen Lebensgefühl unbedingt dazu!

Tipp: Für einen ersten Überblick, und vor allem für viele Hintergrundinfos, könnt ihr zum Start an einem geführten Rundgang teilnehmen: Köln für Einsteiger mit Brauhaus und Kölsch*

Köln Sehenswürdigkeiten

Wir haben die Highlights und unsere Lieblinge aller Art gesammelt und möchten sie mit euch teilen. Wir wünschen euch viel Spaß in Kölle! 

Die gotische Kathedrale: Der Kölner Dom

Seit beinahe 800 Jahren wacht der 157 Meter hohe Kölner Dom über die Stadt. Ein Besuch der Kathedrale gehört quasi zum Pflichtprogramm bei einem Trip nach Köln.

Köln Dom
Nicht leicht zu fotografieren: Der Kölner Dom

Es ist ziemlich schwierig die riesige Kirche aus dem 13. Jahrhundert in ihrer ganzen Pracht auf ein Foto zu kriegen. Mit den Gebäuden rundherum kann man einfach nicht weit genug zurückgehen um den Dom ganz aufs Bild zu kriegen.

Das Innere des Doms könnt ihr gratis besichtigen. Allerdings nur wenn kein Gottesdienst stattfindet. Logisch, oder?

Köln Dom Innen
Den Kölner Dom könnt ihr gratis besichtigen

Wenn ihr schwindelfrei seid, steigt über die 533 Stufen auf den Südturm des Doms. Von dort habt ihr eine tolle Aussicht auf die Stadt und den Rhein.

Den Eingang zum Südturm findet ihr unterirdisch. Geht rechts vom Dom die Treppe runter.

Köln Dom Südturm

Täglich 9 bis 16 Uhr (Sommer 18 Uhr)

Eintritt: 5€

Köln Dom Turm besteigen
Köln Dom: Zugang für den Aufstieg auf den Südturm

In den Kellergewölben der Kirche erwartet euch außerdem noch die Domschatzkammer. Hier findet ihr Reliquien, Insignien und Gewänder, die bis ins 4. Jahrhundert zurückgehen.

Dein Eingang zur Domschatzkammer findet ihr an der linken Seite des Doms (die Bahnhofsseite).

Köln Dom Schatzkammer

Täglich 10 bis 18 Uhr

Eintritt: 6€

Unsere Tour Tipps rund um den Köln Dom
Der Klassiker Stadtführung durch die Altstadt*
Mehr von Köln mit dem Rad entdecken Geführte Fahrradtour durch Köln*
Mal was anderes! Nostalgische 50er Jahre Stadtrundfahrt im Oldtimerbus*

Köln Triangle

Die allerbeste Aussicht auf die Stadt und den Dom habt ihr vom Köln Triangle. Von der Dachterrasse des 103 Meter hohen Gebäudes direkt am Rhein könnt ihr kilometerweit sehen.

Köln Triangle
Blick vom Köln Triangle zum Dom

Geht kurz vor Sonnenuntergang auf die Dachterrasse und bleibt oben bis es dunkel ist. So habt ihr die beste Aussicht bei Tag, Sonnenuntergang und bei Nacht.

Köln Triangle

Täglich 12 bis 20 Uhr (im Sommer 23 Uhr)

Ottoplatz 1 (Köln Messe/Deutz)

Eintritt: 3€

Altstadt & Rheinufer

Nehmt euch Zeit und lasst euch durch die Altstadt treiben. Die Gassen, die Alter Markt, Heumarkt und Neumarkt verbinden sind gespickt mit Geschäften, Restaurants, Cafés und Brauhäusern. 

Schlendert einfach durch die Straßen. Wenn ihr irgendwo eine kleine Gasse, oder einen offenen Durchgang seht; Geht rein. So landet ihr in überraschenden Hinterhöfen oder noch knuffigeren Gassen.

Köln Altstadt
Offener Durchgang? Geht rein!

Die Altstadt reicht bis an den Rhein. Macht einen Abstecher zur Promenade, auch dort gibt es viele Möglichkeiten zum Essen oder für ein Kölsch.

Tipp: Im Bierhaus am Rhein gibt es das leckere Päffgen Kölsch!

Köln Altstadt bunte Häuser
Der Martinswinkel am Rheinufer
Köln Rheinufer
Essen & Trinken mit Aussicht: Das Rheinufer in der Kölner Altstadt
Unsere Tour Tipps für die Kölner Altstadt
Ein Hauch von Grusel am Abend Schauplätze des Verbrechens - 1900 bis heute*
Ihr habt keine Lust zu laufen? Sightseeing Tour per Rickscha*
Oder lieber ein Rundgang mit Kölsch? Brauhaustour mit Kölsch, Klaaf & Halver Hahn*

Schifffahrt auf dem Rhein

Eine Bootstour geht ja immer. Grade bei schönem Wetter macht es viel Spaß gemütlich über den Rhein zu schippern. 

Über Lautsprecher auf den Boot kriegt ihr während der Fahrt viele Infos zu den Sehenswürdigkeiten, an denen ihr gerade vorbeikommt.

Den Anleger findet ihr direkt an der Promenade der Altstadt.

Köln Schifffahrt
Eine Fahrt mit dem Schiff geht immer!

• Panorama Bootstour auf dem Rhein* ab 11€

• Praktische Kombination: Schiffsrundfahrt & Altstadtführung* ab 28€

Street Art im Belgischen Viertel

Das Belgische Viertel ist so etwas wie das Szeneviertel in Köln. In den Straßen findet ihr viele individuelle Boutiquen, Plattenläden, lässige Cafés und viel Street Art

Köln Street Art
Street Art im Belgischen Viertel

Wenn ihr euch für Street Art interessiert und mehr über die Hintergründe der bunten Hauswände erfahren möchtet, können wir euch die Street Art Fahrradtour* durch das Belgische Viertel und Ehrenfeld empfehlen!

Köln Street Art
Köln Ehrenfeld: Ein Paradies für Street Art Fans

Ein Rundgang über den Melatenfriedhof

Der bekannteste Friedhof in Köln ist der Melaten. Nicht nur weil hier zahlreiche Kölner Prominente ruhen, sondern auch wegen dem doch ziemlich unheimlichen Sensenmann.

Ihr könnt den Friedhof auf eigene Faust erkunden, oder euch einer Führung anschließen.

Wenn ihr mehr über den Friedhof erfahren möchtet, können wir euch diesen Rundgang empfehlen:

Melaten - Die Friedhofsführung*

Köln Melaten
Der Sensenmann auf dem Melatenfriedhof

Melatenfriedhof

Täglich 7 bis 20 Uhr

Aachener Straße 204

Haltestelle: Melaten

Die besten Museen in Köln

Es gibt zahlreiche Museen in Köln für die unterschiedlichsten Interessen. Kunst, Geschichte, Schokolade, Religion, Sport... Hier findet jeder was! 

Museum Ludwig

Pop-Art, Expressionismus, russische Avantgarde und Fotografie.

Kunstinteressierte müssen einen Abstecher zum Museum Ludwig machen. Direkt neben dem Dom gehört das Museum Ludwig mit seiner Sammlung des 20. und 21. Jahrhunderts zu den bedeutendsten Museen Europas.

Euch erwarten unter anderem viele Werke von Andy Warhol, Dalí und Picasso.

Köln Museum Ludwig
Eingang zum Museum Ludwig

Museum Ludwig

Heinrich-Böll-Platz

Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr

Eintritt: 11€

Schokoladenmuseum

Im Schokoladenmuseum gibt es nicht nur viele tolle Infos über die Geschichte der Schokolade, den Anbau und die Herstellung, sondern ihr könnt natürlich auch ausgiebig probieren.

Im Tropenhaus erwartet euch die Kakaobohne in einer dschungelartigen Flora und Fauna.

Köln Schokoladenmuseum
Tropenhaus im Schokoladenmuseum Köln

Tickets für das Schokoladenmuseum*

Am Schokoladenmuseum 1A (Rheinauhafen)

Täglich 10 bis 18 Uhr

Eintritt: ab 12,50€

Sport- und Olympia Museum

Sportfans aufgepasst! Im ehemaligen Zollgebäude im Rheinauhafen findet ihr das Sport- und Olympia Museum. Hier geht es um 3000 Jahre Sportgeschichte, große Sportler, errungene Siege und bittere Niederlagen.

Köln Museum
Das Sport- und Olympia Museum in Köln

Sport- und Olympia Museum

Im Zollhafen 1

Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr

Eintritt: 6€

Köln mit Kindern: Odysseum - Das Abenteuermuseum

Mit Kindern solltet ihr unbedingt einen Abstecher ins Odysseum machen. Im Erlebnishaus gibt es superviel zu entdecken und zum MItmachen.

Geboten werden verschiedene Themenwelten, ein 3D-Kino und wechselnde Ausstellungen, wie Dinosaurier aus Lego.

Köln Kindermuseum
BRICKOSAURUS Ausstellung im Odysseum

Odysseum

Corintostraße 1

Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr

Eintritt Erwachsene: 16€

Eintritt Kinder bis 17 Jahre: 8€

Gegen das Vergessen: NS Dokumentationszentrum

Der Keller des EL-DE-Hauses war im zweiten Weltkrieg ein Gefängnis. Viele der ehemaligen Zellen wurden nie verändert, sodass ihr teilweise Kritzeleien der Insassen an den Wänden findet.

Darüberhinaus werden in dem Gebäude, welches früher Sitz der Kölner Gestapo war, viele Fotos und Dokumente aus der Zeit des Nationalsozialismus ausgestellt.

Köln Museum zweiter Weltkrieg
Foto: Rheinisches Bildarchiv/Marion Mennicken (rba_d018325_03)

NS-Dokumentationszentrum

Appellhofplatz 23-25

Dienstag bis Sonntag 11 bis 18 Uhr

Eintritt: 4,50€

Für Insider und Fortgeschrittene: Köln Geheimtipps

Essen, Trinken, Ausgehen: Kwartier Latäng

In Paris heißt das Studentenviertel Quartier Latin. Die Kölner haben für ihr eigenes Studentenviertel einfach den Pariser Namen eingekölscht: Kwartier Latäng.

Köln Kwartier Latäng
Street Art im Kwartier Latäng

Fahrt zum Zülpicher Platz und geht dort in die Zülpicher Straße. Um euch herum, und in den Straßen die nach rechts und links abgehen findet ihr etliche Cafés, Restaurants, Kneipen und Konzert-Locations. 

Trinkt ein Altbier im Brauhaus Hellers (ja, echt! Altbier!) oder gönnt euch eine Pause im Biergarten am Rathenauplatz.

Zum Essen solltet ihr für gutbürgerliche Kost das urige und kultige Bei Oma Kleinmann ansteuern. Dort gibt es nicht nur ein göttliches Schnitzel, sondern auch das gute Sünner Kölsch.

Bei Oma Kleinmann

Dienstag bis Sonntag 17 bis 0 Uhr

Zülpicher Straße 9

Unser Super Tipp für thailändisches Essen liegt gleich eine Ecke weiter. Bei Khun Mae gibt es den besten Papayasalat, den wir in Europa jemals getestet haben! Besser geht's nur in Bangkok.

Köln Geheimtipps
Bester Papayasalat in Köln: Khun Mae

Khun Mae

Täglich 12 bis 22 Uhr

Kyffhäuserstraße 38

Kultur & Musik: Odonien

Das Odonien ist eine Mischung aus Zauberwelt und Biergarten. Der Künstler Odo Rumpf hat hier eine fantastische Welt aus Kulturzentrum, Konzert-Location, Werkstatt und Freiluftatelier geschaffen.

Der Biergarten ist von Mai bis September geöffnet. Die genauen Öffnungszeiten schwanken aber, schaut am besten auf der Webseite des Odonien nach. Dort seht ihr auch welche Veranstaltungen demnächst anstehen.

Time Ride Köln: Eine Zeitreise ins Jahr 1909

Am Alter Markt könnt ihr eine Virtual Reality Zeitreise in vergangene Tage machen. Mit einer historischen Straßenbahn fährst du durch das Cöln des Jahren 1909.

Time Ride Köln
Zeitreise ins Köln vor 100 Jahren: Time Ride

Tickets Time Ride Köln*

Täglich 10 bis 20 Uhr

Alter Markt 36-42

Mexikölner, Kabänes, Bärbelchen... What?

Köln hat eine ganz eigene Schnapswelt, die in der Stadt an jeder Ecke und sogar in vielen Supermärkten vertreten ist, aber kaum über die Domstadtgrenze hinaus vertrieben werden. 

Flimm

Die Marke Flimm gibt es in Köln schon seit knapp 100 Jahren und bietet mittlerweile eine breite Palette an überraschend leckerem Hochprozentigem an. Angefangen hat alles mit dem Kräuterlikör Kabänes, später kamen die Fruchtkreationen Waldmeister11, Glitter Pitter und Bärbelchen dazu.

Mexikölner

Wesentlich jünger, aber trotzdem mittlerweile nicht mehr aus der Kölner Getränkekarte wegzudenken ist der Mexikölner. Drin ist Tomatensaft, Chili und Doppelkorn. Das klingt zwar einigermaßen eklig, schmeckt aber tatsächlich super. Probiert es!

Tünnes und Schäl

Tünnes ist ein schlitzohriger Kölner Bauer mit einer Knollennase, der immer mit seinem so gar nicht zu ihm passenden Kumpanen Schäl abhängt. Letztere ist der feine Herr dieses Duos. 

Die Geschichten dieser beiden erfundenen kölschen Originale werden seit 200 Jahren in Witze und Büttenreden eingebaut. 

In der Lintgasse beim Alter Markt findet ihr die berühmten Bronzestatuen der Kultfiguren.

Köln Sehenswürdigkeiten
Das Schlitzohr und der feine Herr: Tünnes und Schäl

Wenn ihr mehr über diese beiden Kölner, und noch viele weitere Kölner Geschichten erfahren möchtet, schließt euch dem Stadtrundgang mit amüsanten Geschichten* an.

Die Kölner Brauhäuser

Die Brauhausdichte ist in Köln so hoch wie kaum in einer anderen Stadt. Wir haben aber zwei ganz klare Lieblinge!

Brauhaus Sünner im Walfisch

Unser liebstes Brauhaus in der Kölner Altstadt ist das Sünner im Walfisch. Das Ambiente ist urig wie es sein soll, die Karte ist rheinisch traditionell und modern gleichzeitig, und das Bier schmeckt prima. Was will man mehr?

Köln bestes Brauhaus
Das urige Brauhaus in der Altstadt: Sünner im Walfisch

Brauhaus Sünner im Walfisch

Täglich 12 bis 1 Uhr

Salzgasse 13

Früh em Veedel

Ursprünglich war der Laden eine Schnapsbrennerei, wurde aber 1979 von der Brauerei Früh übernommen. 

Die Inneneinrichtung ist eine kultige Mischung aus privatem Wohnzimmer und nahezu antikem Ambiente. Hier könnt ihr euch abseits der ausgetretenen Pfade unter die Eingeborenen mischen.

Köln bestes Brauhaus
Die Weetschaft für die Nachbarschaft: Früh em Veedel am Chlodwigplatz

Früh em Veedel

Montag und Sonntag geschlossen

Chlodwigplatz 28

Unser Tipp: Es gibt eine coole Brauhaustour durch das "Veedel", die direkt vor dem Früh im Veedel startet. Falls ihr nach einem Rundgang auf den nicht ganz so ausgetretenen Pfaden sucht, schaut euch unbedingt mal die Brauhaustour em Vringsveedel* an.

Kleiner Kölner Brauhausknigge

Ein paar Dinge muss man als Besucher wissen, bevor man ein Brauhaus erfolgreich besuchen kann. Fettnäppfchen lauern nämlich zuhauf!

Die drei wichtigsten Regeln für einen Besuch im Kölner Brauhaus:

1. Es gibt keinen Kellner im Brauhaus

Euer Kölsch und euer Essen wird vom Köbes serviert. Nennt ihn niemals Kellner oder Ober. Ruft ihn am besten gar nicht, er hat euch sowieso im Blick.

2. Kölsch ist das "normale Bier"

Wenn der Köbes fragt, ob ihr ein Kölsch möchtet, ist "Nein, lieber ein normales Bier" keine akzeptable Antwort. Damit fallt ihr beim Köbes in Ungnade.

3. Deckel aufs Glas

Wenn eure Stangen (Kölsch-Gläser) leer sind, bringt der Köbes automatisch Nachschub. Wenn ihr das nicht möchtet, gibt es nur einen Weg den Köbes davon abzuhalten: Legt den Bierdeckel aufs Glas.

Da war auch noch was mit diesem Halve Hahn, aber das verraten wir nicht, durch diese harte Schule des Lebens muss jeder selbst durch.

Unsere Tipps: Hotel Köln

Ihr sucht nach einem Hotel in Köln? Auch dafür haben wir natürlich ein paar Tipps auf Lager.

Prinzipiell würden wir für einen kurzen Aufenthalt für eine schnelle Städtereise empfehlen in der Altstadt zu übernachten. So verschwendet ihr keine Zeit mit hin und her Fahrerei. 

Unsere Empfehlungen: Hotel Köln
Günstig beim Kwartier Latäng ab 70€ Hotel Weber*
Super Preis-Leistung, ein Katzensprung zum Dom ab 100€ Hotel Sandemanns am Dom*
Gehoben: Fünf Sterne direkt am Dom ab 350€ Excelsior Hotel Ernst am Dom*
Tipp für Familien: Apartment für Vier am Rhein ab 220€ Haus Enteresan*

Für eine Unterkunft in Köln hab ihr natürlich noch viele weitere Möglichkeiten. Die Hotels in der Kölner Altstadt sind zahlreich und auch einige Apartments werden vermietet. 

Achtet bei der Buchung einer Unterkunft auf die Bewertungen anderer Gäste. Falls es irgendwo besonders laut ist, oder zum Beispiel das Frühstück nichts taugt, könnt ihr das in den Bewertungen gut rauslesen.

Während der Karnevalszeit solltet ihr so früh wie möglich buchen. Am besten einige Monate im Voraus. Rund um den 11.11. und den Rosenmontag ist Köln proppevoll.

 

Mehr Tipps für Städtereisen...

Düsseldorf Hotel
Unsere Tipps für die Landeshauptstadt
Paris Sehenswürdigkeiten
Unser umfangreicher Reiseführer für die Stadt der Liebe
Genua
Der Top Geheimtipp für eine Städtereise!
Brüssel
Die besten Tipps für den Abstecher ins Herz Europas

Ans Meer, an den See oder in einen Freizeitpark? Unsere Tipps für den Urlaub in Deutschland...

Urlaub Nordsee
Das Festland und die Inseln der Nordsee
Freizeitparks Deutschland
Die besten Freizeitparks für Tagesausflug oder Kurztrip
schönste Seen Deutschland
Die schönsten Seen in Deutschland
Urlaub in Deutschland
Zur Übersicht: Urlaub in Deutschland