Reisetipps Düsseldorf

Was ist eigentlich dieses Düsseldorf? Gute Frage! Düsseldorf ist Landeshauptstadt, Modestadt, Altbier, Fortuna, und natürlich: Geburtsstätte des deutschen Punk!

Eine Städtereise nach Düsseldorf lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Im Sommer könnt ihr am Rhein Cocktails schlürfen, im Herbst die Sehenswürdigkeiten und Kneipen abklappern, im Winter im Stadion bei der Fortuna vorbeischauen und am Rosenmontag könnt ihr die Altstadt im Karnevalsfieber unsicher machen.

Düsseldorf Altstadt Brauhaus Kneipe

Hier findet ihr unsere Tipps und Insider-Tipps für Düsseldorf, mit Hotel-Empfehlungen, Sehenswürdigkeiten und Highlights.

Viel Spaß in Düsseldorf!


Hotel in Düsseldorf: Wo übernachten?

Je nachdem was ihr in Düsseldorf geplant habt, und in welcher Preisklasse ihr sucht, bietet sich das eine oder andere Hotel an.

Als Messebesucher solltet ihr darauf achten, dass ihr eine gute Anbindung zur Messe habt. Während der Ausstellungstage ist ja jede Minute kostbar.

Während der Messezeiten schwanken die Zimmerpreise gerne um ein vielfaches. Wenn ihr nicht auf ein bestimmtes Datum festgelegt seid, schaut euch mal die Preise eine Woche früher oder später an. Dabei erlebt man oft wahre Wunder.

Hotel National Düsseldorf***

Unser Geheimtipp in Pempelfort! In einer Seitenstraße der Nordstraße gelegen, erscheint das Hotel National* erstmal ziemlich unscheinbar. Auch die Zimmer sind auf den ersten Blick halt einfach Hotelzimmer. Aaaaaaber: Das Frühstück ist der absolute Oberhammer!

Falls ihr Wert auf ein umfangreiches Frühstück legt, dann seid ihr im Hotel National goldrichtig. Das Buffet ist wirklich außergewöhnlich. 

Auf der Nordstraße findet ihr wirklich alles, was das Herz begehrt. Brauhäuser, Restaurants, Cafés, Bäckereien, Buchläden, Supermarkt, Weinhandlung, Drogerien, Banken... 

Zur Altstadt sind es 20 Minuten zu Fuß, oder eine U-Bahn Haltestelle ab Nordstraße U. 

Für Messebesucher: Die Haltestelle Victoriaplatz/Klever Straße ist nur 5 Minuten Fußweg entfernt. Von dort kommt ihr mit der U78 direkt zum Nordeingang der Messe.

Zum Flughafen: Zur Bushaltestelle Münsterstraße/Feuerwache sind es etwa 10 Minuten zu Fuß. Dort fährt der Bus 721 direkt zum Flughafen. 

Der Bus hält unten im Ankunftsbereich. Geht einfach rein und sucht nach der nächsten Rolltreppe nach oben in den Abflugbereich.

Parken: In der hoteleigenen Parkgarage stehen Parkplätze für 9 Euro pro Tag zur Verfügung.

Eckdaten Hotel National*:

# 3 Sterne

# Zimmer ab 90 Euro

# Mega Frühstück

# Gute Lage und Anbindung

# Keine touristische Gegend

Das Hotel National ansehen*

Hotel National Düsseldorf

Zentral an der Kö: Leonardo Royal Königsalle****

Für die Erkundung Düsseldorfs bietet sich das Leonardo Royal Hotel* am Ende der Königsallee an. Es ist vom Bahnhof aus super zu erreichen und über die Kö seid ihr in zehn Minuten zu Fuß in der Altstadt.

Preise: Doppelzimmer ab 90 Euro

Luxus: Capella Breidenbacher Hof*****

Falls ihr auf der Suche nach einer luxuriösen Unterkunft in Düsseldorf seid, schaut euch mal das Hotel Capella Breidenbacher Hof* an. Zwischen Kö und Altstadt gelegen, lässt das Fünf-Sterne-Haus keine Wünsche offen!

Die U-Bahn 78 fährt direkt vor der Tür. Etwa 20 Minuten braucht ihr von hier zur Messe.

Preise: Doppelzimmer ab 350 Euro

Direkt an der Messe: Tulip Inn Düsseldorf Arena***

Wirklich direkt gegenüber des Eingangs der Messe findet ihr im Fußballstadion (ja, wirklich!) das Hotel Tulip Inn Düsseldorf Arena*.

Falls ihr ausschließlich für die Messe in der Stadt seid, dann ist das die perfekte Unterkunft. Mit der U78 seid ihr in etwa 20 Minuten in der Altstadt und in 25 Minuten am Hauptbahnhof.

Preise: Doppelzimmer ab 120 Euro


Sehenswürdigkeiten & Highlights in Düsseldorf

In Düsseldorf gibt es für jeden etwas zu sehen. Hier findet ihr unsere Highlights, sucht euch einfach eure Lieblinge raus.

Die Altstadt und die Brauhäuser

In den historischen Gassen der Altstadt könnt ihr shoppen, bummeln, essen, gucken und natürlich Altbier trinken.

Es gibt in Düsseldorf noch fünf Hausbrauereien, die traditionell den guten Stoff selbst brauen. Probiert euch mal durch, jedes Alt schmeckt ein wenig anders.

Die Bolkerstraße ist die Partymeile und über die Stadtgrenzen hinaus als längste Theke der Welt bekannt. Eine hunderte Meter lange Theke werdet ihr aber vergeblich suchen. Die Straße selbst bekam in dem von den toten Hosen gecoverten Karnevalshit "Das Altbierlied" diesen Namen.

Am Anfang der Bolkerstraße, nahe der U-Bahn Station Heinrich-Heine-Allee, findet ihr direkt die Hausbrauerei Zum Schlüssel, und schräg gegenüber einen Ausschank der Brauerei Schumacher

Eine Parallelstraße weiter stoßt ihr in der Kurze Straße auf den jüngsten Nachwuchs der Düsseldorfer Brauereien: Die Brauerei Kürzer existiert erst seit 2010, hat sich aber dank der hervorragenden Bierqualität schnell unter die Top-Adressen gemischt.

Düsseldorf Brauhaus Kürzer

Im hinteren Teil sitzt ihr direkt neben den Braukesseln und könnt unter der Woche dem Braumeister bei der Arbeit zusehen.

In der Kurze Straße geht es weniger wie am Ballermann zu. Hier trefft ihr auf Einheimische und Punks. (Wobei die meisten davon zu beiden Gruppen gehören.)

Auf der Flinger Straße findet ihr ein Geschäft neben dem anderen. Am Ende der Straße, kurz vor dem Rhein erwartet euch dann die Uerige Obergärige Hausbrauerei . Das Uerige Alt ist nichts für Anfänger, es ist das herbste unter den Düsseldorfer Altbieren.

Ein Tipp zwischendurch: Trinkt im Kabüffke neben dem Uerige einen Killepitsch!

Und dann ist da noch auf der Ratinger Straße der Liebling vieler Düsseldorfer: Die Brauerei im Füchschen. Leckeres Alt und klassisches Brauhausambiente erwarten euch sowohl im Gastraum, als auch auf Straße, die grade am Wochenende gut gefüllt ist mit Menschen mit Bier in der Hand.

Düsseldorf Altstadt Füchschen

Rundherum gibt es auf der Ratinger Straße noch weitere Läden. Im Meilenstein könnt ihr bis morgens um fünf durchtanzen.

Unser Tipp: Schließt euch der Altstadt-Führung mit Bierverkostung* an. Die Düsseldorfer Geschichte, viele Anekdoten und natürlich das leckere Altbier erwarten euch!

Der schiefe Turm vom Düsseldorf: Sankt Lambertus

Nahe des Rheinufers steht die Basilika Sankt Lambertus, auch bekannt als der schiefe Turm von Düsseldorf.

Aber nicht nur der verzogene Kirchturm ist einen Blick wert. 

Geht in die Basilika rein, sie ist das älteste Bauwerk der Altstadt und wirklich sehenswert!


Die Rheinuferpromenade und die Kasematten

Schlendert bei schönem Wetter vom Burgplatz Richtung Rheinturm. Dabei kommt ihr an den Kasematten vorbei, wo ihr direkt am Rheinufer Cocktails und Altbier schlürfen könnt.

Schifffahrt auf dem Rhein

Und wenn ihr schon da seid, macht doch gleich die einstündige Schifffahrt auf dem Rhein* mit. Den KD-Anleger findet ihr an den Kasematten.

Der schönste Markt: Carlsplatz

Am Carlsplatz geht der Düsseldorfer Lebensmittel einkaufen, trinkt zwischendurch einen Wein und gönnt sich einen Reibekuchen, der hier Rievkooche heißt.

Macht das einfach nach! Es gibt eine tolle kulinarische Führung*, bei der ihr allerhand Leckereien am Carlsplatz testen könnt.

Düsseldorf Carlsplatz Hotel

Die Kö

Die grüne Shoppingmeile entlang des ehemaligen Stadtgrabens hat nicht nur Prada, Abercrombie & Fitch und Chanel zu bieten, sondern auch einige Cafés. Macht eine Pause auf der Kö und beobachtet die Leute. Hier geht es um Sehen und Gesehen werden.

Rheinturm

Die beste Aussicht auf Düsseldorf habt ihr vom Rheinturm. In 168 Metern Höhe gibt es nicht nur den besten Blick auf die Stadt, sondern auch eine Bar für ein Getränk zwischendurch.

Eintritt: 9 Euro

Öffnungszeiten: 10:00 bis 0:00 Uhr

Tipp: Vor 11:00 und nach 22:00 Uhr kostet der Eintritt nur 5 Euro!

Düsseldorf Kasematten Rheinturm Hotel

Und gleich noch ein Tipp hinterher für alle, die sich für Architektur interessieren: Am Rheinturm startet ein toller Rundgang in den Medienhafen*, bei dem ihr unter anderem am neuen Zollhof und den Gehry Bauten vorbeikommt.

Architektur und Ausgehen: Der Medienhafen

Freunde der modernen Architektur sollten den Medienhafen keinesfalls auslassen. Das Stadtviertel hat sich in den letzten vierzig Jahren dramatisch verändert und bietet euch heute neben den ausgefallenen Gebäuden auch viele Restaurants, Clubs und Lounges. Hier ist der richtige Ort für High Heels!

Transparenz:

Unsere Webseite enthält sogenannte Affiliate Links. Das sind Links zu anderen Anbietern, die wir für besonders empfehlenswert halten.

Wenn wir zum Beispiel ein bestimmtes Hotel bei Booking.com empfehlen, und ihr über diesen empfehlenden Link euer Hotel bucht, dann erhalten wir dafür eine kleine Provision. 

Diese Links sind auf unserer Webseite mit einem * gekennzeichnet. Für euch entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten oder Nachteile!

Durch diese Provisionen finanzieren wir unsere Webseite und unsere Arbeit. Wir bedanken uns daher ganz herzlich bei euch für jeden Klick! Zurück nach oben